Futuras in Res

Futuras in Res

Welches Potenzial hat »Biology by Design«, um neue, nachhaltige Produktionslösungen zu schaffen? Welche neuen Ansätze bietet die Künstliche Intelligenz, die über eine reine Imitation menschlicher Verhaltensweisen hinausgehen? Das sind nur zwei der Fragen, die über 300 hochrangige Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik am 28. und 29. Juni in der AXICA bei der internationalen Wissenschaftskonferenz »FUTURAS IN RES« der Fraunhofer Gesellschaft diskutierten.

Neben den spannenden Diskussionen erregte auch der Hybrid-Renn-Porsche des Musikers Smudo von den Fantastischen Vier viel Aufmerksamkeit. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Gesellschaft entwickelt.

Die AXICA set-up Kollegen setzten auf ihre menschliche Intelligenz und schafften einen reibungslosen und schnellen Umbau von Gala- auf Konferenz-Bestuhlung, da sowohl der Welcome Abend als auch die Konferenz bei uns im Hause stattfanden.

 

Fotos: Fraunhofer / Ines Escherich

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de