3. Pariser Platz Rede

3. Pariser Platz Rede

Die Menschheit steht an einer Weggabelung, betonte der international renommierte Systemphilosoph Prof. Dr. Dr. Ervin Laszlo im Rahmen der diesjährigen Pariser Platz Rede unter dem Titel „Die Intelligenz des Kosmos - Grundlage für eine sinnstiftende Zukunft". Klimawandel und globale Migration seien nur zwei untrügliche Zeichen, dass ein „weiter so“ die Menschheit ins Chaos stürze. „Wir stehen nicht vor einer Krise, sondern mittendrin“, so Laszlo.

Die positive Botschaft: Gerade diese Zeit des Umbruchs birgt die Chance für Wandel - das Potenzial dazu liegt in einem jeden Menschen. Notwendig ist die Evolution unseres Bewusstseins, das zu oft egozentrisch und materialistisch geprägt ist.

Positive Ansätze sieht Laszlo an vielen Stellen der heutigen Gesellschaft: Durch neue Technologien und soziale Medien werden viel mehr Menschen in die Lage versetzt, zu kooperieren und Wandel zu gestalten, sei es auf lokaler oder globaler Ebene. Auf die Frage, ob er angesichts von 7 Milliarden Menschen, die die Erde ausbeuten, wirklich glaube, dass das Ruder noch herumgerissen werden könne, antwortete Laszlo: „Ja, sonst bräuchten wir ja gar nichts mehr tun.“ Alleine, dass man heute noch da wäre, sei ja schließlich schon fast ein Wunder.

Der Einladung der Anrainergemeinschaft zur 3. Pariser Platz Rede waren über 300 Gäste gefolgt. Die Anrainer Gemeinschaft Pariser Platz ist als ideeller Kreis aus Unternehmen, Institutionen, Botschaften und Stiftungen entstanden. Die Gemeinschaft verfolgt das Ziel, dem Platz eine inhaltliche Ausstrahlung zu geben; im Sinne seiner symbolischen Mahnung als Ort für Frieden und Freiheit.

Mehr Informationen zu den Anrainern und den Veranstaltungen: WWW.PARISERPLATZ-BERLIN.DE

 

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de