Medienpreis der Kindernothilfe

Medienpreis der Kindernothilfe

"Jedes Kind in Not ist eine Ohrfeige ins Gesicht der Weltgemeinschaft", zitiert die Kindernothilfe unseren Geschäftsführer Marc Mundstock. Damit erklärt sich die Partnerschaft der AXICA mit der Kindernothilfe von selbst. Schirmherrin Christina Rau dankte der AXICA sehr herzlich für die Unterstützung bei der Umsetzung des Medienpreises "Kinderrechte in der Einen Welt".

Zum 21. Mal zeichnete die Kindernothilfe am 8. November 2019 in der AXICA Journalistinnen und Journalisten aus, die sich dem Thema Kinderrechte und Kinderrechtsverletzungen widmen. Nominiert waren 18 Beiträge aus den Bereichen Print/online, Hörfunk und TV. Darüberhinaus gab es den Preis der Kinderjury. Als die Beiträge vorgestellt wurden, herrschte Stille im Saal. Für uns alle ist sehr schwer vorstellbar, unter welchen Bedingungen Kinder auf unserer Erde, auch teilweise in unmittelbarer Nachbarschaft, groß werden. Berichte über Kinderhandel in Europa, obdachlose Kleinkinder oder Alkoholkinder machten die Gäste im Saal traurig und wütend.

In seiner Rede betonte Außenminister Heiko Maas: "Wie wir mit Kindern umgehen, ist nicht nur eine Charakterfrage. Es ist die zentrale Zukunftsfrage einer jeden Gesellschaft."

Für das AXICA-Team ist die Unterstützung der Kindernothilfe eine Herzensangelegenheit - gesellschaftliches Engagement ist Teil des gelebten Nachhaltigkeitsbekenntnisses der AXICA.

Die Preisträger und ihre Themen sowie weitere Informationen über den Medienpreis der Kindernothilfe findet man hier.

Fotos: Kindernothilfe / Ralf Krämer

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de