Podcast: Ideen mit Bernhard Wolff

Podcast: Ideen mit Bernhard Wolff

Hier geht es zum PODCAST.

Moderator Mark Felstead trifft in dieser Folge in der Sky Lobby Bernhard Wolff, Schöpfer und Moderator des beliebten 'Ideenfrühstücks', das regelmäßig in der AXICA stattfindet und tolle Ideen für einen kreativen Start in den Tag bietet.

Bernhard, der vor 12 Jahren der Liebe wegen aus Hamburg nach Berlin kam, ist jedoch weit mehr als ein Ideenmann für die Frühstückszeit. Er wechselte vom Zauberer und Entertainer zur Stand-up-Comedy und übertrug seine Fähigkeiten von dort auf das "etwas besser erzogene Publikum" von Firmenveranstaltungen. Mittlerweile verbringt er die meiste Zeit seiner Moderation online und am Ende des Podcasts teilt er seine persönlichen Top 5 Tipps für eine effektive Online-Kommunikation.

Bernhard ist auch der Meister des visuellen Gags (und er wird all seine magischen Talente brauchen, um dieses Bild in einem Podcast heraufzubeschwören) und spricht über die Bedeutung der Bildgebung und wie man die Wahrnehmungsfähigkeit des Gehirns täuschen kann. Sein Partytrick besteht darin, rückwärts zu sprechen und sogar rückwärts eine Banane zu essen.

Bernhard nutzt die versteckten Botschaften und das Rückwärtssprechen auch, um psychologische Wahrnehmungsmuster zu veranschaulichen. All seine „magischen“ Kräfte können Mark nicht ganz davon abhalten, wie immer abzuschweifen, und das Gespräch wandert durch die verschiedenen Gewässer und Kieze Berlins und ihre entsprechenden Kleidervorschriften, bevor es auf magische Weise zum Skript zurückkehrt, das dann untersucht welche Merkmale die Anpassungsbereitschaft einer Person aufzeigen können.

Die Krise hat viele Überraschungen mit sich gebracht, welche Charaktere sich am besten anpassen können und welche nicht, findet Bernhard.

Und zum Schluss gibt es dann noch diese fünf Präsentationstipps für online-Events:

  • Näher kommen. Viele Moderatoren sind zu weit von der Kamera entfernt
  • Verwenden Sie Dialoge, Fragen und Antworten, um zu beweisen, dass Sie sich in einer Live-Situation befinden, und machen Sie den Unterschied zu einer Aufnahme.
  • Sagen Sie den Leuten, wo Sie sind, den Standort.
  • Üben und proben. Online ist nicht weniger wichtig als Live-Bühnenarbeit
  • Erstellen Sie gestochen scharfe Formate. Schärfen Sie die Themen und überraschen Sie die Leute.

 

Wir lernen, dass es nicht einfach ist, die alte Bühnenwelt ins Internet zu übersetzen, aber jeder kann sich mit ein paar Lektionen vom Profi sicherlich verbessern.

Hier geht es zum PODCAST.

 

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de