Quantensysteme 2022

Quantensysteme 2022

„Quantensysteme – Spitzentechnologie entwickeln. Zukunft gestalten.“

Der Kongress „Quantensysteme 2022“ am 21. Juni markierte für das Bundesministerium für Bildung und Forschung den offiziellen Startschuss für das neue Forschungsprogramm, mit dem es die Förderung in der Photonik und der Quantentechnologien zukünftig zusammenführt. In der AXICA konnten sich die rund 300 Teilnehmenden auf spannende Gäste und ein vielfältiges Bühnenprogramm freuen. Begrüßt wurden sie von Thomas Sattelberger – Beauftragter für Transfer und Ausgründung aus der Wissenschaft im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Beim Kongress in unserem lichtdurchfluteten Forum ging es um die Bedeutung des Programms für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die Zukunftschancen, aber auch um internationale Perspektiven und wie Quantensysteme der Öffentlichkeit kommuniziert werden.

Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar hielt einen lebendigen Impulsvortrag über Technologieinnovationen des 21. Jahrhunderts und sprach über die Chancen und Herausforderung, die mit ihnen einhergehen.

Auf der Ausstellungsfläche in unserem Auditorium und im Foyer warteten auf die Gäste viele ganz unterschiedliche Exponate aus der Fördermaßnahme "Quantum Aktiv", einer Initiative, die u. a. die Entwicklung von Lehrmaterialien und Spielen zum einfacheren Verständnis von Quantentechnologien und -physik fördert.

AXICA Projektleiterin Tetyana Hess bedauerte, sich nicht intensiver mit den Inhalten des Kongresses und der spannenden Ausstellung befassen zu können, da die Organisation der Programmpunkte bis zum abendlichen Networking ihre ganze Aufmerksamkeit erforderte. Umso mehr freute sie sich über das außerordentlich positive Feedback von Ann-Kristin Rink, Organisatorin beim zuständigen Projektträger des BMBF:

„An dieser Stelle einfach nochmal ein ganz großes Dankeschön für Ihren Einsatz vor dem und auf dem BMBF-Kongress Quantensysteme. Sowohl wir als auch das BMBF sind mehr als zufrieden und auch das Feedback der Gäste, das uns bisher erreicht hat, war sehr positiv. Von den Absprachen im Vorfeld bis zur Veranstaltung selbst haben wir uns sehr gut betreut gefühlt und auch die Zusammenarbeit war sehr angenehm und unkompliziert. Herzlichen Dank dafür! Bitte geben Sie das auch ans gesamte Team weiter.“

 

Fotos: © BMBF / bundesfoto / Lammel

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de