Transformation in Krisenzeiten

Transformation in Krisenzeiten

Mit mehr als 400 Gästen und hochkarätigen Panelisten hat sich das SPD-Wirtschaftsforum auf der diesjährigen Wirtschaftskonferenz der „Transformation in Krisenzeiten“ gewidmet. Zur Eröffnung sprach Lars Klingbeil, SPD-Parteivorsitzender.

Mit seinem Impuls zur Energie- und Ressourcenwende vermittelte Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck trotz sich überlagernder Krisen Zuversicht für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Gerade jetzt gelte es die große Transformationsaufgabe anzugehen.

"Wir müssen in der Gegenwart abgewogen, klug, aber schnell und verantwortungsbewusst handeln. Die darunterliegende, eigentliche Transformationsaufgabe dürfen wir dabei nicht aus dem Auge verlieren. Beides muss zusammengehen. Im Moment gibt es viele Sorgen. Über den Moment hinaus gibt es Hoffnung. Das ist das Stärkste, was eine demokratische Gesellschaft hat“, so Habeck.

AXICA Projektleiterin Nina Ostheeren-Benedicter freute sich über die unkomplizierte und eingespielte Zusammenarbeit mit dem BKA. Sie bedauerte allerdings, dass Herr Habeck nach seiner Rede leider keine Zeit mehr für Speis und Trank hatte, weil er wegen eines Anschlusstermins nicht länger bleiben konnte.

Alicia Kirchner, Leiterin Veranstaltungen des Wirtschaftsforums der SPD, bedankte sich im Nachgang für die sehr gute und professionelle Betreuung der Konferenz, die als hybrides Format mit Livestream umgesetzt wurde.

Fotos: Marco Urban / Wirtschaftsforum der SPD

NOCH FRAGEN?
JA, GERNE.

 

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

Beratung

Christine Jost

+49 30 200086-620

christine.jost@axica.de