Die Arbeitswelt steht vor großen Herausforderungen. Um die Zukunft erfolgreich meistern zu können, benötigen wir eine radikale Transformation - weg von den Fähigkeiten Einzelner (IQ) hin zum vernetzten Arbeiten im Team (WeQ)...

Die großformatige Arbeit "Spiegelungen" der Fotokünstlerin Katharina Sieverding ist im Foyer der DZ BANK Berlin ausgestellt und begrüßt Mitarbeiter, Veranstaltungsteilnehmer und Touristen...

4-GANG-MENUE ZU DEN BERLINER LICHTERFESTIVALS

Der Blick auf das Brandenburger Tor von unserem Haus aus ist an sich schon etwas Besonderes. Ganz besonders wird die Aussicht im Oktober, wenn das berühmteste Tor der Welt zu einer facettenreichen Lichtinstallation wird...

4-GANG-MENUE IN DER ADVENTSZEIT

Kaum ein Zeitpunkt ist so geeignet, Abstand zu suchen, wie die Tage vor Weihnachten. Nach einem fast vollendeten Jahr ist es an der Zeit, sich zu besinnen, zu feiern, zu genießen – mit der Familie, mit Freunden oder Kollegen...

Weg von interpassiv hin zu interaktiv: erlernen Sie die Design Thinking Innovationsmethode und lösen Sie damit komplexe Probleme im Unternehmen kreativ und strukturiert! Erleben und entwickeln Sie eine neue Art...

"Transformation. Gestalten" war die Leitidee bei den Berliner Gesprächen des Unternehmens hachmeister + partner am 20. und 21. März 2017. Über zwei Tage tauschten sich Top Manager und Experten aus der Textil- und Live-Style Branche in der AXICA aus. Im FORUM lauschten die 185 Gäste dem Bestsellerautor Christoph Keese und renommierten Referenten...

Der Frühling lässt sich in diesem Jahr ganz schön lange bitten. Aber die unverdrossenen sechs ziemlich besten Freunde ließen sich trotz kühler Temperaturen nicht abhalten und luden am 27. April zum Eventfrühling 2017 ins Umspannwerk Alexanderplatz ein. Und siehe da, auch 350 Kunden und Kollegen aus der Eventbranche...

Für die Pressekonferenz zur neuen SAT.1 Familienshow "Little big Stars" mit Thomas Gottschalk hatte man sich einen ganz besonderen Ort ausgesucht: das Plenum der AXICA. Unser Technik-Partner AMBION verbreiterte die Empore auf der einen Seite des Plenums um Platz zu schaffen, für die große rote Couch, die natürlich unbedingt dabei sein musste...